Wonne-Monat Juli / Unwetter-Nacht brachte 50 Liter Regen pro Quadratmeter

Auf Blitze folgt Sonnenschein

+
Auszeit mit einem Blick in die Sonne: Das können die Uelzener in den nächsten Tagen voraussichtlich genießen.

Uelzen. Es sieht gut aus für den Sommer! Denn ein strammer Ableger des Azorenhochs war zum Wochenende zu den Britischen Inseln und in die Deutsche Bucht gewandert und blieb dort liegen.

So waren uns im Kreis Uelzen schon am Wochenende strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis 25 Grad garantiert. In der neuen Woche dominiert ein wolkenloser Himmel bei 24 bis 26 Grad. Lediglich zur Wochenmitte kann ein schwacher Tiefausläufer von der Nordsee harmlose Wolken und eine kurze Abkühlung bringen, bevor der Prachtsommer schnell wieder Fahrt aufnimmt.

Zum übernächsten Wochenende ist er vielleicht sogar noch steigerungsfähig. Bis dahin hält eine nördliche Luftströmung die Schwüle in Schach und bei Tiefstwerten um 11 Grad lässt es sich gut durchlüften und -schlafen. Damit bekommen wir zur besten Hochsommerzeit das bestmögliche Freizeit- und Urlaubswetter, das von Sonnenanbetern bis zu den Landwirten alle zufrieden stellen wird. Und um noch einen drauf zusetzen: Die auf stabil-schön getrimmte Großwetterlage fällt mit dem wichtigen Siebenschläferzeitraum (bis 10. Juli) zusammen. Damit scheint sich, entgegen der bisherigen Trends, nun doch ein Edelsommer vom Typ Skandinavien mit gemäßigter Wärme, wenig Regen und viel Sonnenschein anzubahnen.

Von Reinhard Zakrzewski

Mehr Zaki-Wetter lesen Sie am Montag in der AZ.

Kommentare