39-jähriger muss sieben Jahre ins Gefängnis

Serienräuber: Es bleiben Taten ungeklärt

+
Der Angeklagte verdeckt sein Gesicht, als er in den Gerichtssaal geführt wird, rechts sein Anwalt Christian Wigger.

tm Uelzen/Lüneburg. Es war eine für die Region beispiellose Überfallserie, die Tankstellenangestellte in den Kreisen Uelzen und Lüneburg über Monate in Angst und Schrecken versetzte.

Jetzt ist der Serienräuber verurteilt: Neun Taten konnte das Landgericht Lüneburg dem 39-jährigen Alexander D. nachweisen. Er wurde dafür zu sieben Jahren Haft verurteilt, außerdem ordnete die 2. Große Strafkammer die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Ursprünglich waren 14 Taten angeklagt.

Die Serie begann am 22. November 2015 in Lüneburg. Dort überfiel D. praktisch im Wochenrhythmus Tankstellen, einmal sogar zwei unmittelbar nacheinander. Die Serie setzte er dann in Uelzen, Bad Bevensen, Soltau und Celle fort, bis am 23. Februar 2016 in Gifhorn die Handschellen klickten.

Vor Gericht gab der 39-Jährige als Motiv Geldnot und Drogensucht an. Sein Job als Anlagenmaschinenbauer sei ihm zum Jahresende 2015 gekündigt worden. Dazu kamen Schulden beim Dealer.

Nach den ersten Überfällen hatte die Polizei eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet und unter anderem mit Sendern präparierte Zigarettenschachteln in Tankstellen ausgelegt, da der Räuber neben Bargeld immer auch Glimmstängel forderte.

Am Tag seiner Festnahme beging Alexander D. gleich drei Überfälle; zunächst zwei in Soltau, dann verfuhr er sich nach eigenen Angaben und kam schließlich in Celle an. Dort kannte er sich nicht aus, überfiel aber dennoch gleich eine weitere Tankstelle. Zeugen merkten sich die Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs, wenig später klickten in Gifhorn die Handschellen. Dort wohnte D. bei einer Ex-Freundin. Lüneburg hatte er sich als Ziel seiner Überfälle ausgewählt, weil er dort mal in einem Hilfsprogramm für Drogenabhängige teilgenommen hatte. Uelzen und Bad Bevensen lagen quasi auf der Strecke.

Doch nicht alle Überfälle im Kreis Uelzen werden D. zugeordnete, mehrere im selben Zeitraum in Uelzen und Bad Bodenteich gelten weiterhin als ungeklärt.

Kommentare