Meine Woche in Hannover - von Heiner Scholing (Grüne)

Bewegung in der Schullandschaft?

Ein ganz normaler Arbeitstag in Hannover: an drei bis vier Sitzungen teilnehmen; um die vierzig Mails bearbeiten; Einladungen sichten; Termine abgleichen; Vorlagen und Protokolle lesen; mit Fraktionskollegen absprechen. Mir geht es in meinem neuen Beruf als Landtagsabgeordneter nicht anders als vielen Berufstätigen:

Heiner Scholing

An Arbeit mangelt es nicht! Aber gute Arbeit gelingt nur, wenn wir Prioritäten setzen. Ich kann auch den ganzen Tag und bis spät in die Nacht hinein E-Mails beantworten. Aber ob ich dadurch etwas bewirke, muss in Frage gestellt werden. In dieser Woche haben wir eine Gesetzesvorlage beraten, die die Gründung von Integrierten Gesamtschulen erleichtern wird. In Zukunft wird die Vierzügigkeit – im Ausnahmefall auch die Dreizügigkeit – zu einer Schulgründung ausreichen. Längeres gemeinsames Lernen von Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, mehr Individualisierung im Unterricht, weniger Druck zu selektieren und damit auch weniger

Notendruck. All das brauchen wir in unseren Schulen! Und Gesamtschulen haben gute Chancen, diese Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen zu bieten. Wenn wir die Gründung von Gesamtschulen erleichtern wollen, tun wir dies übrigens nicht in der Absicht, andere Schulformen abzuschaffen. Ob diese veränderten Voraussetzungen auch Bewegung in die Schullandschaft unseres Landkreises bringt? Einen grünen Bildungspolitiker würde es natürlich freuen. Und ich will ja nicht nur E-Mails beantworten, sondern etwas

bewegen – auch für meine Region. Und in einer Ausschusssitzung zwei Tage später ein ganz anderes Thema: ein neuer Erlass für Abluftfilter bei großen Mastanlagen. Und in Genehmigungsverfahren sind in bestimmten Fällen Keimgutachten zu erbringen. Auch das sind für unsere Region wichtige Themen! Dieser Erlass stellt einen kleinen Schritt hin zu einer Tierhaltung dar, die das Vertrauen der Verbraucher zurückgewinnt. Und in unserer Region habe ich im Rahmen der Aktion Blätterwald zusammen mit vielen Menschen parteiübergreifend Laubbäume gepflanzt. Eine tolle Aktion für besseres Trinkwasser! Vielen Dank an die Initiatoren und die zahlreichen Unterstützer! Ich hoffe, dass parteiübergreifend gepflanzte Bäume gute Wachstumschancen haben. Ein Merkmal meines neuen Berufs ist deutlich erkennbar: Abwechslung ist gesichert!

Heiner Scholing ist Abgeordneter der Grünen im Landtag.

Kommentare