Neues Kurhaus mit offiziellem Festakt und buntem Rahmenprogramm eröffnet

„Bevensens Herz schlägt wieder“

+
Architekt Thomas Strauch-Stoll, Bürgermeister Martin Feller, Staatssekretärin Daniela Behrens, Landrat Dr. Heiko Blume und Stadtdirektor Hans-Jürgen Kammer (von links) durchschnitten feierlich das Band zur Eröffnung des neuen Bad Bevenser Kurhauses. Fotos: Huchthausen

Bad Bevensen. "Es ist das modernste Kurhaus in Norddeutschland und ein wunderschönes Ensemble." Daniela Behrens, Staatssekretärin im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium, war am Sonnabendvormittag voll des Lobes über das neue Schmuckstück der Kurstadt.

Gemeinsam mit Bürgermeister Martin Feller und weiteren lokalen Akteuren eröffnete sie feierlich den Kurhaus-Neubau, der nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit nunmehr fertig gestellt wurde.

Behrens war in Vertretung für Wirtschaftsminister Olaf Lies gekommen, der kurzfristig an einer Sondersitzung von VW teilnehmen musste. Sie betonte, dass der Tourismus in Niedersachsen „ein Schwergewicht“ sei, in der Öffentlichkeit aber nicht als solches wahrgenommen werde. Umso wichtiger, ihn und seine qualitative Entwicklung zu fördern, meinte sie. Vor allem der Gesundheitstourismus, wie er in Bad Bevensen im Fokus stehe, spiele dabei eine große Rolle. „Wer hier profitieren will, der muss nachlegen“, meinte Behrens. Die Förderung von drei Millionen Euro habe das Land den Bevensern daher gern zur Verfügung gestellt. „Und jeder Euro wird sich lohnen“, war sich die Staatssekretärin sicher.

Davon waren auch die weiteren Festredner überzeugt. So erinnerte Bürgermeister Martin Feller eingangs in dem voll besetzten nagelneuen Kurhaussaal an die Anfänge der Überlegungen für einen Kurhaus-Neubau. Heute habe man „einen modernen, ökologischen Bau, der technisch auf der Höhe ist“, freute sich das Stadtoberhaupt. Und es sei ein Bau, „der für uns erschwinglich ist“.

Erschwinglich unter anderem auch deswegen, weil der Landkreis Uelzen eine weitere Million Euro Zuschuss zu den Gesamtkosten von rund 5,9 Millionen Euro gewährte. Und Landrat Dr. Heiko Blume betonte, dass schließlich ein attraktives Kurzentrum samt Therme auch im Interesse der gesamten Region sei. Bevor abschließend Pastor Hermann-Georg Meyer dem Haus mit einem kleinen Widmungsakt seinen Segen verlieh, sprach Landrat Blume wohl mit seinen abschließenden Worten das aus, was viele an diesem Vormittag dachten: „Das Herz Bad Bevensens schlägt wieder – und das kraftvoller als je zuvor.“

Mit einer Pre-Opening-Show am Freitagabend und einem vielseitigen Regio-Markt gestern waren die Feierlichkeiten für die Kurhaus-Eröffnung, für die das Team der Bad Bevensen Marketing GmbH alle Register gezogen hatte, rund.

Das neue Bad Bevenser Kurhaus ist eröffnet

Kommentare