Tödlicher Unfall auf der B 71 bei Groß Liedern: 43-Jähriger fährt mit 1,64 Promille auf Zweirad mit Vater und Tochter auf

Betrunkener Lkw-Fahrer rammt Roller: 17-Jährige stirbt

+

ib Groß Liedern/Hanstedt II. Eine 17-jährige Jugendliche aus Hanstedt II ist am späten Montagabend bei einem Unfall auf der Bundesstraße 71 zwischen Groß Liedern und Hanstedt II gestorben.

Die junge Frau war als Beifahrerin ihres Vaters mit einem Motorroller unterwegs, als das Zweirad von einem Peugeot-Transporter erfasst wurde. Dessen Fahrer hatte 1,64 Promille im Blut.

Der 43 Jahre alte Fahrer des Klein-Lkws – ebenfalls aus Hanstedt II – war auf der B 71 aus Groß Liedern kommend in Richtung Salzwedel unterwegs und auf den vor ihm in gleicher Richtung fahrenden Motorroller aufgefahren. Der 54-jährige Vater und seine Tochter wurden durch den Aufprall mit ihrem Fahrzeug auf den Radweg geschleudert. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer hatten in der Dunkelheit einen Feuerschein wahrgenommen, weil der Motorroller in Brand geraten war, und die Polizei verständigt.

Vater und Tochter wurden schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Lüneburg gebracht. Die 17-Jährige erlag gestern Morgen ihren schweren Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme hatten die Polizeibeamten festgestellt, dass der Lkw-Fahrer nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab dann den Wert von 1,64 Promille. Dem 43-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung und Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Trunkenheit eingeleitet.

Kommentare