68-jähriger Frau mehrere hundert Euro gestohlen / Schweine-Transporter um vier Tonnen überladen

Betrügerische „Spendensammlerin“

Uelzen. Sechs Autofahrer, die nicht angeschnallt waren, und einer, der unter Drogeneinfluss stand – das ist die Bilanz einer Polizeikontrolle vom Mittwochnachmittag am Taterhof in Uelzen.

Den „benebelten“ 28-jährigen Fahrer eines Ford Transit erwartet ein entsprechendes Verfahren.

Bad Bevensen. Eine bislang unbekannte Frau hat eine 68-Jährige in Bad Bevensen um mehrere hundert Euro Bargeld betrogen. Die Unbekannte hatte die Seniorin am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr vor einem Drogeriemarkt an der Lüneburger Straße angesprochen, weil sie für ein Taubstummen-Zentrum gesammelt habe. Während die 68-Jährige in ihrem Portemonnaie nach Geld suchte, gelang es der Unbekannten, ihr mehrere hundert Euro Bargeld daraus zu entwenden. Die Diebin wurde auf etwa Anfang 20 geschätzt, sie soll 1,55 Meter groß und von zierlicher Gestalt gewesen sein. Sie hatte schwarze, mittellange, glatte Haare, sah südosteuropäisch aus und trug einen grauen Wollmantel. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter (0 58 21) 98 78 10 entgegen.

Winsen/Luhe. Mit rund vier Tonnen zuviel Ladung war ein Viehtransporter am Mittwochabend auf der A 39 unterwegs, als er bei Winsen/Luhe von der Polizei gestoppt wurde. Die Beamten stellten bei der Überprüfung des niederländischen Sattelzugs fest, dass der 49-jährige ungarische Fahrer mit insgesamt 180 Schlachtschweinen an Bord von einem Mastbetrieb im Kreis Bad Oldesloe zu einem Schlachthof in Weissenfels unterwegs war. Weil die Beamten den Verdacht hatten, dass das Fahrzeug deutlich überladen war, überprüften sie das Gewicht auf der Waage. Das Ergebnis: 4000 Kilogramm zu schwer. Außerdem wurde der Platzbedarf für die Tiere unterschritten und die Gruppengröße überschritten. Die Polizei ordnete somit eine Umladung an, woraufhin 42 Tiere in einem Ersatzfahrzeug weiter transportiert wurden. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro festgesetzt. Gegen den verantwortlichen Fahrzeughalter wird darüber hinaus ein gesondertes Verfahren eingeleitet. Ein ähnlicher Verstoß derselben Firma wurde laut Polizei bereits vor etwa drei Wochen im Bereich Bispingen festgestellt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare