Abzocke mit Online-Banking: Rentner aus Bodenteich überweist Geldbetrag

Betrüger gibt sich als Software-Experte aus

Bad Bodenteich. Die Polizei warnt vor einer Betrügermasche, auf die jetzt ein Bad Bodenteicher hereingefallen ist.

Ein unbekannter Täter, der sich als Mitarbeiter eines Software- und Hardwareherstellers ausgab, rief am vergangenen Sonnabend bei einem Senior aus Bad Bodenteich an. Der Anrufer forderte das Opfer unter anderem auf, verschiedene Eingaben an seinem Computer vorzunehmen und wollte angeblich auf das Konto des Seniors Geld transferiert haben. Wie sich später herausstellte, wurde jedoch Geld abgebucht. Das abgebuchte Geld konnte, da sich der Mann zügig mit seiner Bank in Verbindung setzte, zurückgebucht werden, sodass letztendlich kein Schaden entstand. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich, keine Geschäfte am Telefon abzuschließen. Auch Daten des eigenen Computers, insbesondere die IP-Adresse, oder Kontodaten gehen die Anrufer nichts an. Im Zweifelsfall sollte umgehend die Polizei informiert werden.

Weitere Polizeimeldungen

Himbergen. Für eine 24-jährige VW-Fahrerin endete am Montagabend die Fahrt in Himbergen, als die Polizei sie stoppte und kontrollierte. Wie sich herausstellte, hatte sich die Frau unter Einfluss von Drogen den Wagen gesteuert. Ein entsprechender Test fiel positiv aus, informiert die Polizei. Der 24-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und ein Verfahren gegen sie eingeleitet.

Lüneburg. Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Lüneburg wurde eine 53 Jahre alter Ford-Fahrerin leicht verletzt. Gegen 15.30 Uhr fuhr an der Soltauer Straße eine 44-Jährige mit ihrem Wohnmobil auf den Ford auf, dessen Fahrerin vor der Einmündung Munstermannskamp hatte bremsen müssen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Lüneburg. Ob die Diebe selbst Musiker sind oder das Instrument verkaufen wollen, ist nicht bekannt: Beim Lüneburger Oktoberfest wurde am Sonnabend im Zeitraum zwischen 1.15 Uhr und 17 Uhr ein Bariton mit Funkempfänger von unbekannten Tätern aus dem Festzelt gestohlen. Das Blasinstrument hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Telefon (04131) 83 06 22 15, entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare