Ab Dezember 2017

Betrifft alle Bahnhöfe im Kreis Uelzen: Grünes Licht für HVV-Beitritt

+
Ein Preis, ein Ticket, ein schneller Weg nach Hamburg: Der HVV-Beitritt soll es möglich machen.

tm Uelzen/Hamburg. Ab Dezember 2017 werden sämtliche Bahnhöfe im Landkreis Uelzen an den Hamburger Verkehrs-Verbund (HVV) angeschlossen. Die Politik stimmte im Kreisausschuss dieser umfassendesten von drei Varianten zu.

Ob Ebstorf oder Wieren, Suderburg oder Bad Bodenteich - auf allen Bahnhöfen kann man künftig alle Tickets des HVV erwerben, mit denen man alle Busse und Bahnen, inklusive U- und S-Bahn, in Hamburg und weiter bis nach nach Stade im Westen, Bad Segeberg in Schleswig Holstein und Mölln im Osten fahren kann. Auch der Hamburger Flughafen ist an das HVV-Netz angeschlossen.

Fahrgäste können dann zwischen Einzel- und Tageskarten wählen, für Pendler gibt es Wochen-, Monats und Abo-Karten - die gesamte Fahrkartenpalette des HVV.

Die jährlichen Kosten von bis zu 1,9 Millionen Euro teilen sich zu 50 Prozent das Land Niedersachsen, 40 Prozent der Landkreis Uelzen sowie 10 Prozent der HVV.

Kommentare