Außerdem im Polizeibericht: Prügelei in Kneipe – und ein 23-Jähriger morgens mit 1,56 Promille

Beifahrer (61) stirbt bei Überholmanöver

Jameln. Tödliches Überholmanöver gestern Früh im Landkreis Lüchow-Dannenberg: Um 6. 50 Uhr überholte ein 61-jähriger Autofahrer zwischen Mützingen und Sallahn einen Lastwagen.

Das Fahrzeug geriet auf feuchter Fahrbahn nach links auf den Grünstreifen und stieß gegen einen Baum. Feuerwehren konnten den schwer verletzten Fahrer befreien, der gleichaltrige Beifahrer konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden.

Weitere Polizeimeldungen

Suhlendorf. Weil sie vom Handy abgelenkt war, endete die Fahrt einer 33-jährigen Autofahrerin am Donnerstagabend an der Güstauer Straße im Graben. Die Frau hatte nach Vermutung der Polizei in einer Rechtskurve mit dem Mobiltelefon hantiert. Die 14-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen. Zu einem handfesten Streit in einer Gaststätte an der Bahnhofstraße kam es zwischen zwei 31 und 40 Jahre alten Männern in der Nacht zu Freitag. Die beiden Kontrahenten waren gegen 2 Uhr erst verbal und dann körperlich aneinander geraten. Die Polizei beruhigte die Gemüter.

Lüneburg. Eine Verfolgungsjagd mit einem Zivilfahrzeug der Polizei lieferte sich ein 23-jähriger Rollerfahrer am Donnerstagnachmittag in der Lüneburger Innenstadt. Er versuchte vergeblich über den Gehweg zu entkommen. Der junge Mann hatte keinen Führerschein und stand unter Drogen.

Lüneburg. Am Freitag um 8.30 Uhr noch volltrunken –dieses Kunststück vollbrachte gestern ein Autofahrer in Lüneburg. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass der Fahrer eines VW wiederholt rote Ampeln missachtet habe. Ein Alkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab 1,56 Promille. Der junge Mann gab an, am Abend zuvor Alkohol getrunken und die Zeit, die sein Körper zum Abbau benötigt, unterschätzt zu haben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare