Uelzen: Haltestellen werden barrierefrei

B71: Verkehrsinsel für Groß Liedern noch 2016

+
Für ältere Menschen, aber auch für Eltern mit Kindern wird das Queren der B 71 in Groß Liedern bald leichter.

Uelzen. In Uelzen werden noch 2016 weitere als „wichtig“ kategorisierte Bushaltestellen barrierefrei, wie Bürgermeister Jürgen Markwardt gestern mitteilte.

Dies betreffe die „Haltestelle Mama Mia“/Gudesstraße sowie beide Haltestellen an der Esterholzer Straße, Höhe Kantstraße. Die Erfahrungen mit bisherigen entsprechenden Maßnahmen – Beispielsweise an der Haltestelle „Alte Post“ seien auch dank der ebenfalls installierten Ruhebänke positiv. Und Dank Zuschüssen von Kreis und Land müsse die Stadt selbst nur 41 000 Euro der 113 000 Euro stemmen.

Neu war auch Markwardts Nachricht, dass Groß Liedern nun die Querungshilfe über die Bundesstraße 71 bekommt, die durch den eingemeindeten Stadtteil führt.

Da es sich um eine Bundesstraße handele, würden die veranschlagten 22 000 Euro auch von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr getragen, erläuterte Markwardt. Und weiter erklärte der Bürgermeister, dass man unter einer Querungshilfe eine Verkehrsinsel verstehe. Die in der Mitte des Weges geschaffene Insel ermögliche es, auf ihr sicher zu warten, bis der Verkehr auf der zweiten Fahrspur das weitere Überqueren zulasse. Ein „Zebrastreifen“ beziehungsweise ein Fußgängerüberweg, so Markwardt, sei ausdrücklich nicht geplant.

Von Steffen Kahl

Kommentare