AZ-Blitz: Krings macht dicht

+
Refresco Deutschland legt sein Werk im Uelzener Industriegebiet im Februar 2011 still.

tm Uelzen. Schock für die Belegschaft des Uelzener Refresco-Werkes: Refresco Deutschland legt sein Werk im Uelzener Industriegebiet im Februar 2011 still. 45 Arbeitskräfte sind davon betroffen. Aufgebaut war der Fruchtsaftabfüller unter dem Namen Krings, vor Jahren arbeiteten noch 120 Stammkräfte in dem Werk. Das Personal wurde nach und nach abgebaut, mittlerweile ist Uelzen der klienste Refresco-Standort. Rund 60 Millionen Liter Fruchtsaft werden hier im Jahr abgefüllt.

Der Standort sei zu unattraktiv, erklärt die Unternehmensführung: Die Transportwege in die Ballungsgebiete seien zu weit, die Logistikkosten zu hoch.

Kommentare