Der Uelzener Energieversorger SVO erhöht zum 1. August die Erdgaspreise um 7,7 Prozent

AZ-Blitz: SVO erhöht Gaspreise

+
Der Uelzener Energieversorger SVO erhöht zum 1. August die Erdgaspreise um 7,7 Prozent und überholt damit den örtlichen Konkurrenten Stadtwerke Uelzen

tm Uelzen. Der Uelzener Energieversorger SVO erhöht zum 1. August die Erdgaspreise um 7,7 Prozent und überholt damit den örtlichen Konkurrenten Stadtwerke Uelzen:

Grund für die Preiserhöhung seien stark steigende Einkaufskonditionen für Erdgas seit Jahresanfang, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Zuletzt hatte die SVO im Jahr 2009 die Preise drei Mal um insgesamt rund 30 Prozent gesenkt. Auch nach der Erhöhung ist der Preis mit 5,59 Cent pro Kilowattstunde noch deutlich über dem Tarif von Anfang 2009, als die Kilowattstunde 7,65 Cent kostete. Stadtwerke und SVO versorgen nach Schätzungen rund 90 Prozent der Gaskunden in Stadt und Kreis Uelzen.

Die Stadtwerke haben keine unmittelbare Preiserhöhung geplant: "Zum heutigen Zeitpunkt sehen wir einen solchen Schritt nicht", erklärt Stadtwerke-Sprecher Mirco Pinske. Abgesehen davon hätten ohnehin die meisten Kunden ein Festpreis-Angebot gewählt und seien von Preisschwankungen bis Ende der Vertragslaufzeit nicht betroffen.

Bundesweit hat das Verbraucherportal Verivox ein kräftiges Ansteigen der Gaspreise ausgemacht. Allein zum 1. Juli würden 44, meist lokale Versorger, die Gastarife um bis zu 18,1 Prozent erhöhen. Es wird erwartet, dass weitere Energieversorger zum August, September und Oktober nachlegen.

Weitere Einzelheiten lesen Sie in der Donnerstagsausgabe.

Kommentare