17 406 Tombola-Lose verkauft / Hauptgewinner noch nicht gefunden

Das Auto blieb auf dem Eis

+
Moderator Peter Hellström (links) und Glücksengel Victoria suchten aus der Menge am Herzogenplatz die Gewinner der Uelzener Weihnachtstombola.

hu/dm Uelzen. Zu den Höhepunkten des diesjährigen Uelzener WeihnachtsZaubers gehörte die Bekanntgabe der Gewinner der großen Weihnachtstombola am Sonntagnachmittag. Hunderte Uelzener warteten mit Spannung am Rande der Eisbahn auf dem Herzogenplatz.

Dazu gab es Kunst auf dem Eis: Der „ESC Wedemark Scorpions“ zeigte in einer tollen Show, was Eiskünstler alles auf den Kufen leisten können – und das unter erschwerten Bedingungen, denn auf der Eisfläche stand das Wasser.

Attraktive Preise wurden von zahlreichen Sponsoren zusammengestellt, darunter ein Fahrrad, ein LED-Fernseher, ein Notebook, Reisegutscheine und eine Motorsäge. Als Hauptgewinn winkte auch in diesem Jahr wieder ein Auto im Wert von 10  000 Euro.

17 406 Lose wurden in den vergangenen Wochen verkauft – mit dem Ziel, die neue Uelzener Weihnachtsbeleuchtung im kommenden Jahr auf der Rathauskreuzung sowie in der Gudesstraße und der Lüneburger Straße zu vervollständigen. Damit wurde die Anzahl aus dem vergangenen Jahr zwar nicht ganz erreicht, dennoch wurde die Aktion von den Uelzenern auch dieses Mal sehr gut angenommen. Bei einer solch respektablen Anzahl verkaufter Lose war es fast zu erwarten, dass es Moderator Peter Hellström schwer haben würde, die Gewinner vor Ort auf dem Herzogenplatz zu ermitteln.

Als gegen 17 Uhr die Glücksfee Victoria das letzte Mal in die große Losbox griff, waren viele der glücklichen Losbesitzer leider nicht anwesend. Der Hauptgewinn wurde übrigens bis Redaktionsschluss ebenfalls noch nicht abgeholt – es bleibt spannend. Die Preise der Tombola gibt es bei Hans-Jürgen Bertram, Veerßer Straße 39.

Kommentare