Unbekannte hatten es in Uelzen auf Kabelreste abgesehen / Außerdem: „Gute Freunde“ stehlen Bargeld

Aufgeschreckte Diebe flüchten in die Nacht

Uelzen. Mehrere Meter Kabelreste haben zwei Unbekannte in der Nacht zu gestern aus einem Holzverschlag an der Groß Liederner Straße in Uelzen stehlen wollen. Die Täter flüchteten jedoch ohne Diebesgut, als gegen 1.30 Uhr ein Bewegungsmelder anging.

Sie wurden dabei von Zeugen beobachtet. Neben den Kabelresten haben die Täter auch ein Fahrrad, Mc Kenzie Sportline, sowie einen Anhänger am Tatort zurückgelassen. Vermutlich gehören Rad und Anhänger den Dieben. Erst am vergangenen Montag waren Kabeldiebe mit dem Versuch, ummantelten Kupferdraht in Weste zu stehlen, gescheitert. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter der Telefonnummer (0581) 93 00 entgegen.

Waddeweitz. Die Gelenkwelle eines Traktors haben Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von einem Gelände im Waddeweitzer Ortsteil Bischof mitgehen lassen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro. Hinweise zur Tat können der Polizei Clenze, Telefon (05844) 266 gegeben werden.

Lüneburg. Dass es solche und solche Freunde gibt, haben ein 25-jähriger und ein 22-jähriger Lüneburger, die eine Wohnung teilen, erfahren müssen. Sogenannte Freunde hatten den 25-Jährigen in der vergangenen Woche besucht und bei dieser Gelegenheit einen Wohnungsschlüssel mitgenommen. Zu einem weiteren Besuch kamen die beiden 23 und 26 Jahre alten Männer ohne eine Einladung. In Abwesenheit der Bewohner stahlen sie mehrere hundert Euro Bargeld. Gegen die Diebe wurde ein Verfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare