Polizei sucht Hinweise auf toten Österreicher

Wer sah Anton Koschuh im Juli?

+
Anton Koschuh (†) war im Sommer mit seinem Rucksack bei Suderburg unterwegs.

ib Räber/Suderburg. Die Befürchtungen waren am Donnerstag, wie berichtet, traurige Gewissheit geworden: Die am Bahndamm bei Räber gefundenen menschlichen Knochen gehören dem seit Juli vermissten Österreicher Anton Koschuh.

Bislang gebe es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, sagt Polizei-Sprecher Kai Richter, die gefundenen Knochen wiesen keinerlei Spuren von Gewalt auf. Die Ermittlungen dauern somit an, und die Beamten fragen: Wer hat den 43-jährigen Österreicher im Zeitraum vom 22. bis 23. Juli gesehen?

Lesen Sie dazu auch:

Es sind Koschuhs Knochen

Grausiger Fund am Bhndamm bei Unterlüß

Vermisst: Wo ist Anton Koschuh?

Die Polizei geht davon aus, dass Anton Koschuh an jenen beiden Tagen im Bereich Suderburg/Räber/Hösseringen gewesen sein muss. Vielleicht im Bereich des Suderburger Bahnhofs, wie Richter eine mögliche Option nennt. Wer also an den genannten zwei Tagen eine Person mit einem Rucksack gesehen oder etwas Auffälliges beobachtet hat, melde sich bei der Polizei Uelzen unter Telefon (05 81) 93 00.

Kommentare