„Ansprüche haben sich gewandelt“

+
Die Landfrauen aus gerdau-Eimke feierten ihr 60-jähriuges Bestehen.

Gerdau. „Das Leben ist wie Fahrrad fahren – man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.“ Dass Emma Riggert sich dieses Motto zu eigen gemacht hat, daran dürfte niemand aus ihrem Bekanntenkreis zweifeln. Organisieren, moderieren, für alle da sein – so kennt man die 1. Vorsitzende des Landfrauenvereins Gerdau-Eimke. Von Christine Kohnke

Und so war sie natürlich auch zur Festveranstaltung anlässlich des 60. Geburtstages des Landfrauenvereins zu erleben, die am Freitag im Gasthaus Wellmann in Gerdau gefeiert wurde. „Was wäre es für ein Verlust, wenn dieser Verein vor 60 Jahren nicht gegründet worden wäre“, so Emma Riggert, die den Vorsitz bereits seit 1993 inne hat.

Am 2. Februar 1950 hatten sich 31 Frauen zusammen gefunden und den Landfrauenverein aus der Taufe gehoben, unter ihnen Elfriede Brammer, die damals zur 2. Vorsitzenden gewählt worden war Auch deshalb war es Emma Riggert eine besondere Freude, Elfriede Brammer nun zum 60. Geburtstag begrüßen zu können.

Die erste Vorsitzende des Landfrauenvereins war Erika Kuhlmann, gefolgt von Inge Niemann, die dieses Amt 20 Jahre lang ausübte. „Damals wurde über Mehlkisten gesprochen, das ist heute natürlich kein Thema mehr“, erinnerte Emma Riggert an die ersten Jahre.

Viel hat sich seither verändert, in der Gesellschaft und natürlich auch bei den Landfrauen, die ihre Gäste zu einem unterhaltsamen Ausflug in die vergangenen sechs Jahrzehnte mitnahmen. Wer erinnert sich schon noch an die Erfindung von Tetra-Pack, das erste Autotelefon oder daran, dass zu Beginn der 50er Jahre noch letzte Lebensmittelmarken gültig gewesen sind?

Auch der Pop- und Gospelchor Lehmke „Just4fun“ hatte sich den Jubiläums-Geburtstag zum Thema gemacht und präsentierte der Festgesellschaft aus jedem Jahrzehnt einen Hit.

„Die Ansprüche haben sich gewandelt. Dem hat sich auch der Landfrauenverein geöffnet, der heute ein breites Bildungsangebot aus den Bereichen Kultur, Politik und Gesundheit vorhält“, fasste es Emma Riggert zusammen.

Auch zu Gast war die Landesvorsitzende der Landfrauen, Brigitte Scherf. Sie hatte eine besondere Auszeichnung mitgebracht: Dorle Ostermann-Böttger erhielt für ihr Engagement als Schatzmeisterin die Silberne Biene.

Viele gute Worte und Grüße wurden außerdem gesprochen zu diesem runden Geburtstag. Der Festvortrag „Meine Landpartie“ von NDR-Fernsehmoderatorin Heike Götz rundete das abwechslungsreiche Programm ab.

Kommentare