Infos und Feiern zum Sommerfest im Uelzener Tierheim

Anlaufstelle für 170 herrenlose Tiere

+
„Amadeus“ ist einer von rund 30 Katzenwelpen, die von den Tierheim-Mitarbeitern aufgepäppelt und vermittelt werden.

Uelzen. Der jüngste Zugang ist gerade mal drei Wochen alt, rabenschwarz und noch ziemlich wackelig auf den Beinen. „Amadeus“ ist schon ein paar Tage älter.

Aber der rotweiße Katzenzwerg teilt mit dem schwarzen Fellbündel ein Schicksal: Sie sind zwei von rund 30 Katzenwelpen, die derzeit vom Tierschutzverein Uelzen versorgt werden. Die meisten sind auf Pflegestellen untergebracht. Deswegen können sie an diesem Sonnabend, 30. August, auch nicht in Augenschein genommen werden, wenn das Tierheim-Team zum Sommerfest einlädt. Aber an diesem Tag sollen Menschen sowieso erstmal nur locker auf Tuchfühlung mit den mehr als 50 Katzen und fünf Hunden gehen. Vermittelt wird an diesem Tag nicht.

Von Ines Bräutigam

Mehr zum Tierheim lesen Sie in der Mittwochsausgabe der AZ.

Kommentare