Der Sanierungsplan steht

Abgesacktes Marktcenter-Parkhaus: Fundament wird erneuert

+
Der Boden ist sandig und gibt schnell nach: 1700 Pfähle sollten Parkhaus (Foto) und Marktcenter auf ein sicheres Fundament stellen – jetzt wird nachgebessert.

tm Uelzen. Der abgesackte Parkhaus-Rohbau auf der Uelzener Marktcenter-Baustelle soll jetzt durch eine Erneuerung des Fundamentes sowie durch weitere Pfähle stabilisiert werden: Diesen Sanierungsplan des Investors HBB teilte die Stadtverwaltung jetzt auf AZ-Nachfrage mit.

Parkhaus und Marktcenter stehen auf dem sandigen Untergrund an der Ilmenau auf insgesamt 1700 Pfählen, die mit einer speziellen Technik in den Boden gerammt worden waren. Anfang des Jahres war das rund 2400 Quadratmeter Grundfläche umfassende Parkhaus dann um 17 Zentimeter abgesackt und gesperrt worden – Baufahrzeuge sollten es nicht mehr befahren, weil man zunächst den Rohbau stabilisieren wollte.

Dieses Vorhaben gestaltet sich offenbar recht aufwändig: Zunächst müssen jetzt größere Mengen Boden ausgehoben und abgetragen werden. Diese Erdmassen sollen auf dem Albrecht-Thaer-Gelände zwischengelagert werden. Dann werden weitere Pfähle in den Boden gerammt und laut Planung soll noch vor Ostern mit den Arbeiten am neuen Fundament begonnen werden.

Laut Investor gibt es durch das Nachbessern keine weiteren Verzögerungen im Terminplan: Im Sommer soll das Marktcenter samt Parkhaus eröffnet werden. Zuvor muss die Bauaufsicht der Stadt das Parkhaus freigeben. Rund 600 Fahrzeuge können dann dort abgestellt werden.

Derweil gibt es im Umfeld der Großbaustelle Unmut unter Anwohnern und Geschäftsleuten: Seit die Baufahrzeuge nicht mehr im Rohbau des Parkhauses abgestellt werden dürfen, blockieren sie an Werktagen die Parkbuchten vor dem Kreishaus und die Parkplätze an der gegenüberliegenden Straßenseite, beschweren sich Anlieger. Die Parksituation habe sich jetzt „dramatisch verschlechtert“ , heißt in einem Schreiben an die Stadtverwaltung. Außerdem würden größere Fahrzeuge in die Fahrbahn ragen.

Von Thomas Mitzlaff

Mehr zum Thema

Kommentare