An der Zuckerfabrik: Täter heben Sieldeckel aus dem Rinnstein / Serie von Überfällen in Lüneburg

22-Jährige stürzt in Gullyschacht

Uelzen. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die. Polizei nach einem Vorfall in der Nacht zum gestrigen Montag.

Auf der Straße „An der Zuckerfabrik“ hatten die Täter im Fahrbahnbereich einen 50 mal 50 Zentimeter großen Gullydeckel aus der Straßenrinne gehoben. Bei Dunkelheit und Nieselregen bemerkte eine 22-Jährige gegen 2.30 Uhr dies nicht und stürzte in den 1,50 Meter tiefen Schacht. Sie verletzte sich an den Beinen und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter (05 81) 93 00 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Leichte Verletzungen erlitt eine 17-jährige Mopedfahrerin am Sonntagabend „Am Funkturm“ in Uelzen. Sie musste gegen 21.45 Uhr in einer Linkskurve einem entgegenkommenden dunklen Pkw ausweichen, der die Kurve geschnitten hatte. Die junge Frau prallte mit ihrem Moped gegen den Bordstein und stürzte gegen ein Metalltor. Der Autofahrer fuhr weiter.

Uelzen. Einen Schaden von rund 9500 Euro verursachte ein 19-jähriger Nissan-Fahrer am Sonntagabend im Bereich eines Gasthauses an der Holdenstedter Straße in Uelzen. Der angetrunkene Mann hatte gegen 20 Uhr mit dem Auto einen VW und einen Skoda beschädigt und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Lüneburg. Eine Serie von fünf Überfällen auf Tankstellen im Lüneburger Stadtgebiet beschäftigt die Polizei. Nachdem bereits Ende November und am 22. Dezember Tankstellen überfallen wurden, schlug vermutlich derselbe Täter am späten Sonntagnachmittag abermals in einer Tankstelle an der Bleckeder Landstraße zu. Der Maskierte betrat gegen 17.15 Uhr die Tankstelle und forderte mit einer Pistole von einem Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute flüchtete der Täter zu Fuß. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt, blonde Haare, blau-graue Augen, trug eine schwarze Mütze, einen schwarzen Schal, eine schwarz-grau-weiß gestreifte Jacke mit rotem Schriftzug, eine helle blaue Jeans sowie helle Turnschuhe. Hinweise an die Polizei Lüneburg unter (0 41 31) 83 06 22 15.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare