So hören Sie kostenlose Musik auf Ihrem Smartphone

+
Auf diversen Internetportalen erhalten Sie gratis Songs für Ihr Smartphone. Je nach Anbieter unterscheidet sich die kostenlose Musik aber in der Qualität.

Sämtliche Hits, rund um die Uhr und überall: Dank der schnellen und stabilen Internetverbindung spielt Ihr Smartphone Ihre Lieblingssongs, wo und wann Sie wollen. Je nach Onlineportal unterscheidet sich jedoch die Qualität. Wir zeigen Ihnen die besten Quellen für kostenlose Musik.

Musik-Streaming: Wunschtitel zu jeder Zeit

Sie schalten das Radio ein und ärgern sich, weil Sie gerade Ihren Lieblingssong verpasst haben? Ab jetzt entscheiden Sie, wann welches Lied läuft – ohne dafür bezahlen zu müssen: Mit Apps wie Spotify rufen Sie viele Songs gratis ab. Wenn Sie für etwa zehn Euro monatlich ein Abonnement abschließen, läuft keine Werbung zwischen den Liedern. Zusätzlich können Sie Ihre Musik sogar offline abspielen.

Eine weitere Möglichkeit kostenlose Musik zu hören, ist eine Musik-Flatrate: Sie wählen Ihre Favoriten aus einer Datenbank mit sieben Millionen Liedern. Zusätzlich stehen Ihnen viele Hörbücher zur Verfügung. So vertreiben Sie sich zum Beispiel während einer langen Zugfahrt mit einem Audiobook die Zeit.

Die Flatrate für kostenlose Musik ist bei einigen Handyverträgen im Tarif enthalten. Bei diesen Angeboten handelt es sich meistens um Gesamtpakete: Für etwa 50 Euro monatlich surfen Sie unbegrenzt im Internet, telefonieren, schreiben Nachrichten – und hören so viele Songs, wie Sie möchten. Oft erhalten Sie zum Zweijahresvertrag ein aktuelles Smartphone wie das Samsung Galaxy S6 Edge oder das HTC One M9 dazu.

Internet-Plattformen mit Tücken

Wenn Sie nicht nur kostenlose Musik hören wollen, sondern auch das Video dazu sehen möchten – nutzen Sie YouTube. Hier finden Sie die meisten aktuellen Songs und alte Klassiker. Allerdings verbrauchen die Videos enorm viel Datenvolumen Ihrer Online-Flatrate. Das heißt, dass die Internetgeschwindigkeit stark abnimmt.

Außerdem müssen Sie mit einer schlechten Bild- und Tonqualität rechnen. Auf den Portalen verbreiten hauptsächlich private User Ihre Videos. Konzertmitschnitte sind zum Beispiel oft verwackelt und mit Geräuschen aus dem Publikum übertönt. Außerdem ist den beliebtesten Videoclips meist Werbung vorgeschaltet, die etwa 20 – 30 Sekunden dauert. Vorher lässt sich das Musikvideo nicht starten.

Kostenlose Musik aus dem Online Store

Bei zahlungspflichtigen Plattformen wie dem iTunes Store oder Amazon Music finden Sie ebenfalls kostenlose Musik. Damit Sie auf den Geschmack neuer Alben kommen, erhalten Sie hier zum Beispiel gratis einzelne Singleauskopplungen. Als Werbeaktion gibt es sogar komplette, aktuelle Alben zum kostenlosen Download – wie kürzlich das der Gruppe U2.

Vorteil dieser Plattformen gegenüber dem Streaming und den Videoportalen: Die heruntergeladenen Lieder bleiben auf Ihrem Smartphone gespeichert. So stellen Sie sich Ihre eigene Wunschliste zusammenstellen. In einigen Stores erhalten Sie außerdem nicht nur kostenlos Musik, sondern auch Podcasts, Apps und Spiele.

Kommentare