Nach Nazikonzert in Wellendorf: Polizei gibt Präventionstipps

Imageverlust abgewehrt

+
Die Tür bleibt für Rechtsextreme verschlossen: Unter falschem Vorwand sollte in Wellendorf am Sonnabend ein Konzert rechtsgerichterer Rockbands stattfinden.

Wellendorf. Der Imageverlust für ein Lokal oder eine Gemeinde kann erheblich sein, wenn in der Öffentlichkeit der Eindruck entsteht, dass Räumlichkeiten an rechtsextreme Musikveranstalter vermietet werden.

In Wellendorf wurde am Sonnabend das Konzert noch rechtzeitig vor Beginn aufgelöst. Die Polizei gibt Vermietern – wie in diesem Fall der Gemeinde Suhlendorf – Tipps, um sich gegen solche unseriösen Veranstalter wehren zu können: Unter falschem Vorwand wie einer Geburtstagsparty würden die Räume angemietet. Bestehe kein solcher Vertrag, sei es schwer, die Veranstaltung zu beenden. „Es ist schwer im Vorfeld zu erkennen, ob der Mieter seriös ist“, sagt Polizeipressesprecher Kai Richter. [...]

Mehr steht am Dienstag nur in der AZ und in unserem E-Paper.

Kommentare