Erster Kurs des SoVD speziell für Frauen: Experte gibt in Süttorf Tipps und Tricks rund um den Pkw

Das Auto aus weiblicher Perspektive

+
Matthias Cordts, Regionalbeauftragter beim Automobilclub ACE, zeigt den Frauen unter anderem, wie der Ölstand gemessen wird.

Süttorf. Ölstand überprüfen, Kühlflüssigkeit nachfüllen, Warndreieck aufstellen: Was wie eine ganz gewöhnliche Schulung für Pkw-Fahrer anmutet, war doch ein Novum im Landkreis Uelzen. Zum ersten Mal gab es jetzt einen speziellen Kurs für Frauen rund ums Auto.

Im Kurs gibt es auch praktische Übungen. Hier zieht eine der Teilnehmerinnen die Radschrauben ihres Autos fest.

Dazu hatte der SoVD-Ortsverein Uelzen nach Süttorf eingeladen. Elf Damen erfuhren von Matthias Cordts, Regionalbeauftragter des Automobilclubs ACE, allerlei Tipps und Tricks zum fahrbaren Untersatz – und waren nach der zweieinhalbstündigen Schulung begeistert. „Wir wollen mit der Zeit gehen“, erklärt Hartmut Burandt, zuständig für die Pressearbeit beim SoVD Uelzen, das neue Angebot. Die Idee dazu stammt von Frauensprecherin Marion Kreutzmann. Bewusst sei der Schwerpunkt des Kurses nicht auf technische Details gelegt worden, denn das spreche eher die Männer an, sagt Burandt. Stattdessen sei es darum gegangen, Grundsätzliches zum Umgang mit dem Auto und zum Verhalten bei Pannen zu erläutern.

Gezeigt wurde unter anderem, wie sich technische Störungen vermeiden lassen. Wie wird der Füllstand der Scheibenwischer-, Kühl- und Bremsflüssigkeit überprüft? Wie lassen sich kleine Wartungsarbeiten selbst erledigen? Was ist beim Reifenwechsel zu beachten? Diese und weitere Fragen wurden behandelt. Auch praktische Übungen kamen nicht zu kurz, etwa das Festziehen von Radmuttern.

„Die Frauen haben sich wacker geschlagen, sie waren hoch engagiert dabei“, lobt Matthias Cordts. Der Experte gibt zwischen fünf und zehn Pannenkurse pro Jahr, in letzter Zeit getrennt für Männer und Frauen. „Wenn Frauen unter sich sind, machen sie eher mit. Sind ihre Männer oder Begleiter dabei, trauen sie sich nicht so“, hat er festgestellt.

Cordts hat den Eindruck, dass Frauen in den Kursen oft engagierter sind als Männer. Sein Fazit: „Frauen stellen sich nicht ungeschickter an. Und wenn ihnen bei bestimmten Dingen die Kraft fehlt, können sie das durch Technik ersetzen.“ Die alten Geschlechter-Klischees seien fehl am Platz.

Bei den Teilnehmerinnen kam der Kurs in Süttorf hervorragend an. „Das war eine tolle Sache, es hat großen Spaß gemacht“, schwärmt Ellen Henke. Cordts habe die Inhalte gut verständlich und anschaulich vermittelt. Die Schulung sei genau zur richtigen Zeit gekommen. „Ich habe nämlich gerade ein neues Auto, mit dem ich noch nicht ganz vertraut bin“, erzählt Ellen Henke. Und auch SoVD-Pressewart Burandt ist sehr zufrieden. „Es war ein voller Erfolg. Der Kurs ist zur Nachahmung empfohlen“, sagt er. Der SoVD Uelzen werde künftig weitere Pannenkurse speziell für Frauen anbieten.

Von Bernd Schossadowski

Kommentare