In den Rang eines . . .

+
Der Uhlenköper

. . . Stars ist jetzt der Uhlenköper aufgerückt – zumindest wenn er einem gewissen Eric Johnson trauen darf. Dieser ist – angeblich – Direktor einer New Yorker Firma namens „Who’s Who Among Executives and Professionals“ und hat dieser Tage eine E-Mail nach Uelzen verschickt:

Darin teilt er dem bis dahin völlig ahnungslosen Uhlenköper mit, dass dieser als herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens in das renommierte Lexikon „Who’s Who 2011“ aufgenommen werden soll. Zuerst fühlte sich der Uhlenköper geschmeichelt, doch dann bekam er Zweifel: Warum sollte gerade er in den illustren Kreis der Stars aufsteigen? Schließlich hat er außer einer Ehrenurkunde bei den Bundesjugendspielen in der vierten Schulklasse noch nicht viele öffentliche Lorbeeren eingeheimst. Dann dämmerte es ihm: Natürlich war „Eric Johnson“ nur ein Pseudonym und die E-Mail ein Betrugsversuch, um an die persönlichen Daten des Uhlenköpers zu kommen – und ihn anschließend mit Werbematerial vollzuschütten. Deshalb wird er das Angebot aus New York auch dankend ablehnen. Mal schauen, welche betrügerischen Offerten ihn als nächstes erreichen: Vielleicht eine Nominierung als Nobel-Preisträger oder Oscar-Kandidat, spekuliert nun der Uhlenköper.

Kommentare