Mobiltelefone...

.  .  .   sind noch immer nicht im ganzen Land angekommen. Jeden Abend, wenn der Uhlenköper nach Hause kommt und an seinem Festnetz-Telefon vorbeigeht, sieht er es wild blinken. Dann schaut er sich seelenruhig an, wer es bei ihm versucht hat.

Und es ist jeden Abend das Gleiche: Immer leuchtet die Nummer einer bestimmten Freundin vom Uhlenköper auf. Und jedes Mal fragt er sich, warum die Freundin es eigentlich nicht mal auf seinem Handy probiert. Denn eigentlich ist der Uhlenköper gut zu erreichen, und er telefoniert auch häufig und viel mit seinem Bekanntenkreis, aber hauptsächlich mobil und abends, wenn es nach Knigge nicht mehr gesellschaftskonform ist, jemanden anzuklingeln. Aber bei der Freundin weiß er wenigstens, dass sie ihn sprechen möchte. Noch schlimmer steht es um eine andere Person, die ihn regelmäßig anklingelt. Diese Person tut es nämlich immer mit einer unbekannten Telefonnummer. Warum es immer noch Menschen gibt, die ihre Nummer unterdrücken, kann er sich auch nicht erklären. So bleibt dem Uhlenköper schließlich nichts anderes übrig, als gewisse Freundschaften nur am Wochenende zu pflegen, wenn er daheim erreichbar ist. Doch wenn er ehrlich ist, kann er sich darüber nicht beschweren – denn seit der Uhlenköper ein neues Handy hat und damit ein bisschen herumexperimentiert hat, wird seine Nummer ebenfalls unterdrückt. Und die Option der Rufnummern-Anzeige kann er auf dem Handy einfach nicht mehr wiederfinden, der verzweifelte.

Kommentare