Wochenrevue

Es kommt auf Sie selbst an!

Diane Baatani

Die öffentlichen Kassen sind leer – die Menschen greifen selbst ins Portemonnaie. Und damit leisten Sie dort Unterstützung, wo der Geldmangel am größten und die Hilfe direkt zu spüren ist.

Die Aktion „Wir helfen“ der AZ und der Wohlfahrtsverbände hat in diesem Jahr 6822 Euro ergeben. Wo besonders Bedürftige nicht mit finanzieller Unterstützung von Behörden rechnen können, greift „Wir helfen“ ein. Davon profitierten 75 Personen, die nach Schicksalsschlägen plötzlich vor dem Nichts stehen, unter anderem Pflegebedürftige, die ihre Medikamente nicht bezahlen können.

Und nicht nur die Spenden-Aktion der AZ und der Wohlfahrtsverbände zeigt, dass die Menschen selbst für andere da sein können. Die Aktion „Bäume ade“ zeigt das auch: Die evangelische Jugend half im gesamten Kirchenkreis Uelzen, Weihnachtsbäume abzutransportieren. Damit unterstützten sie Senioren, die selbst die Tannen nicht mehr aus dem Wohnzimmer tragen konnten, und sie baten um einen Zuschuss für die Jugendarbeit in ihren jeweiligen Kirchengemeinden – und freuten sich schließlich über eine Summe von 4522 Euro. Das Geld kommt dem Nachwuchs zugute, Ferienfreizeiten oder auch andere Gemeindeprojekte für Kinder sollen davon finanziert werden. Ein weiterer Bereich, auf den die Gesellschaft nicht verzichten kann und der auf ein ehrenamtliches Engagement angewiesen ist.

Die Sternsinger erfreuten sich ebenfalls einer breiten Spendenfreudigkeit. Sie häuften eine Summe von 3825 Euro an und kümmern sich damit um die Rechte der Kinder, wenn auch in ferneren Gefilden wie Nicaragua. Die Uelzener wissen offenbar, worauf es ankommt: Auf sie selbst.

Von Diane Baatani

Kommentare