Der Kleiderschrank...

. . . des Uhlenköpers war bislang nicht kaputt zu bekommen. Sieben Umzüge überstand er und auch den Versuch eines Studenten, etwa 300 Bücher in einem am Kleiderschrank befestigten Regal zu verstauen. Doch nun scheinen die Tage des Möbelstückes gezählt zu sein.

Das erneute Aufbauen beim achten Umzug wurde zur Zitterpartie für den Besitzer des Kleiderschrankes wie auch für die Umzugshelfer. Eilig wurden noch aus dem Werkzeugkoffer zusätzliche Schrauben und Winkel gekramt, damit er Halt bekam. Wie viele Schrauben im Holz versenkt wurden, lässt sich nur schätzen, aber: Holz und Metallanteil dürften sich nun die Waage halten. Durch fünf Bundesländer ist der Schrank gereist, hat kleine und größere Wohnungen gesehen, in ihm wurden mal schwere Winterklammotten und mal leichte Sommerkleidung verstaut. Beschwert hat er sich deswegen höchstens mal durch ein leises Ächzen. Und als der Uhlenköper mit seinen Eltern rechnete, wie lange schon der Kleiderschrank seine Dienste leistet, kam man auf 30 Jahre. Die nächste Reise des Schrankes, so steht es fest, wird die Fahrt mit dem Spermüllwagen sein.

Kommentare