Kein Entkommen ...

... gibt es für den Uhlenköper offenbar vor der Arbeit und den (tatsächlich) lieben Kollegen – nicht einmal im Urlaub. So hatte sich Uhlenköper für diesen Herbst einmal vorgenommen, allem zu entfliehen und einfach weit weg in den Urlaub zu fahren.

Er packte sein Auto und gab Gas. Fuhr in Richtung Ostsee, überquerte Usedom und fuhr Stunde um Stunde entlang der polnischen Ostseeküste, bis er direkt bei Kolberg, dem heutigen Kolobrzeg, in Westpommern vor Erschöpfung aus dem Auto fiel und sich ein Hotel mit Ostseeblick nahm. Als das Rauschen der Wellen durch das geöffnete Fenster zärtlich an sein Ohr drang, wollte er noch eben im TV überprüfen, ob er mit den paar Brocken Polnisch, die er zuvor gelernt hatte, schon etwas verstehen könne. Doch bevor die Lektion beginnen konnte, traute der Uhlenköper seinen Augen nicht. Er entdeckte, dass er – Satellitenempfang sei Dank – nicht nur deutsches Fernsehen empfangen konnte, sondern wer ließ sich da auf der Mattscheibe interviewen? Des Uhlenköpers Kollege. Im Affekt sprang der Uhlenköper auf und rannte an den Strand. Wenigstens dort war Ruhe. Bis plötzlich sein Handy in der Tasche klingeln hörte, der Uhlenköper.

Kommentare