Ein Indianer...

. . . kennt keinen Schmerz. Uhlenköper hielt sich bislang immer für einen Indianer. Hier und da mal ein Zipperlein, das konnte ihn nämlich nie wirklich aus der Bahn werfen.

Erkältungen, Schnittwunden, Abschürfungen und verknackste Knöchel trägt er stets mit Fassung und beißt einfach die Zähne zusammen – er versucht es zumindest. Doch ausgrechnet das mit dem Zähnezusammenbeißen ist nun gerade so eine Sache geworden, die ihn in seinen Grundfesten erschüttert: Er hat höllische Zahnschmerzen. Seit einigen Tagen schon. Nur seine große Angst vor dem Zahnarzt hat ihn bislang vom Behandlungsstuhl ferngehalten. Jetzt aber geht es nicht mehr anders – sogar die Kieferbewegung beim Sprechen ist schmerzhaft und das Ohr tut auch schon weh. . . Deshalb wird er sich sofort in die Hände eines Dentisten begeben und tun lassen, was getan werden muss. Jawohl. Hilft ja nichts. Denn von der Tapferkeit eines Indianers ist er zurzeit ganz, ganz weit entfernt, der.

Kommentare