Die Hoffnung. . .

.  .  .  schwindet von Tag zu Tag. Dabei hielt die Spannung fast ein ganzes Jahr lang an.

Denn Tag ein, Tag aus beschäftigte Uhlenköper eine Frage, wenn er links neben seinen Computer-Bildschirm blickte: Werden sie noch rot, die Blätter an seinem Weihnachtsstern, oder nicht? Zum vergangenen Weihnachtsfest hatte er ihn geschenkt bekommen, und anders als alle anderen Exemplare zuvor war dieses nicht eingegangen. Im Gegenteil: Der Durchmesser des buschigen Gewächses dürfte mittlerweile fast einen halben Meter angenommen haben. Zwischendurch hatte der Stern mal alle seine Blätter verloren. Dann waren sie wieder nachgewachsen. Allerdings nur noch grün. Unser Mann hatte überlegt, dass sich einige davon vielleicht wieder rot färben, wenn es auf Weihnachten zugeht. Aber Pustekuchen! Vielleicht hätten sich die Blätter gerötet, wenn die Pflanze eine Weile im dunklen Keller gestanden hätte, erfuhr er jetzt. Fürs Experimentieren ist es nun aber zu spät. Wenn der Weihnachtsstern aber noch ein zweites Jahr durchhält, probiert er es aus, der.

Kommentare