Ein Graffito. . .

... steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder sonstige Zeichen, die von Personen mittels verschiedener Techniken auf Oberflächen, oder durch Veränderung dieser, im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden.

Die Graffiti entstehen zumeist anonym und ohne Genehmigung oder Einverständnis des Eigentümers der entsprechendenden Flächen – das sagt Wikipedia über Graffito. Der Uhlenköper hat nun ein ganz besonderes in Uelzen entdeckt und spontan zu seinem Lieblingsgraffiti erklärt. Es ist zwar nicht besonders mühevoll gesprüht worden, aber die philosophisch tiefgreifende Nachricht, die übermittelt wird, lässt den Uhlenköper immer wieder schmunzeln. „Dieter stinkt“ steht in schwarzen Buchstaben auf einem Stromkasten. Und immer wieder zaubern diese zwei Worte ein Lächeln in das Gesicht des Uhlenköpers.

Kommentare