Im Gespräch...

.  .  . mit sich selber – diesen peinlichen Anschein wollte Uhlenköper eigentlich nie erwecken, zumindest nicht öffentlich. Darum weigerte er sich bisher auch, sein Mobiltelefon mit einem Headset zu verbinden.

Zu merkwürdig und auch ein bisschen albern kamen ihm die Telefonierer vor, die lauthals jede Freude, jeden Schmerz in die Welt posaunen – immer mit diesem seltsamen Ding am Ohr. Jedes Mal fragt Uhlenköper sich, meinen die mich? Und dann war doch nur der Knopf im Ohr angesprochen. . . . Also, zu diesen komischen Wesen wollte unser Mann nicht zählen. Da er nun aber im Job viel Autofahren muss, gewöhnte er sich vergangenes Jahr an eine Freisprechanlage mit Kabel. Nach wenigen Tagen war der erste Griff, nachdem die Fahrertür geschlossen war, der zu Telefon und Kabel. Stecker rein ins Handy und Kopfhörer in die Ohren: Da ging das Geplapper schon los. . . Da die Strippe zwischen Hals und Telefon aber unpraktisch war, beschränkte sich bisher die Nutzung aufs Auto. Unter dem Weihnachtsbaum lag nun jedoch ein Headset – und raten Sie mal zu welcher Gruppe nun auch zählt, der.

Kommentare