Ende September ...

...schon Lebkuchen und Stollen zu vernaschen, scheint gesellschaftlich nicht so ganz akzeptabel zu sein. Mit streng hoch gezogenen Augenbrauen wird man beäugt, wenn man am Supermarktregal beherzt nach Elisenlebkuchen oder Weihnachtsmandeln greift.

Da der Verzehr von Dominosteinen oder Stollenkonfekt für Uhlenköper aber keinesfalls abhängig von der Jahreszeit ist, hat er damals noch eher verstohlen die adventlichen Kalorienbomben in seinen Einkaufswagen gelegt und unter Fischstäbchen und Möhren versteckt. Auch um Teelichthalter mit Sternen und getöpferte Rentiere ist er nur mit in den Jackentaschen vergrabenen Händen herumgeschlichen – sowas darf man nie schon im September kaufen. Nie! Mittlerweile scheint es aber politisch korrekt zu sein, wenn man sich mit vorweihnachtlichem Zeugs eindeckt. Deshalb greift unser Mann mittlerweile ganz ungeniert zu. Und dieses Jahr ist er kurioserweise auch recht empfänglich für Kugeln aus farbigem Glas, hölzerne Engel und Tannen-Duftöl. Und für Marzipanstollen sowieso, Ihr Uhlenköper.

Kommentare