Einen Mediencoup...

. . . haben Sylvie und Rafael van der Vaart gelandet, ihre Trennung war zur Generierung von Einschaltquote gedacht. Die Kollegin hatte es geahnt, kurz nach der Trennung hat sie es prophezeit, dass die wieder zusammen kommen würden.

Fehlt noch, dass Wulff wieder zu seiner Bettina zieht.

Ach, wie niedrig sind die Medien – und wie niedrig ist der Mensch. Denn der will solchen Kram tatsächlich wissen. Kann das nicht bitteschön vollkommen schnurz sein?

Der Uhlenköper staunt, wie groß das Interesse an manchen Leuten ist. Beispielsweise an Iris Klein. Iris wer? Ah, eine Gastronomin, und die Mutter von Daniela Katzenberger. Und Katzenberger ist ein IT-Girl, also eine Frau, die allein durch ihren festen Willen dazu in der Öffentlichkeit steht. Mama Klein ist jetzt ins Dschungelcamp eingezogen: Die Welt hält den Atem an.

Der Uhlenköper vermutet, dass demnächst die Tochter des Bruders des ehemaligen Kollegen eines West-saarländischen Öko-Bauern, der mal eine Ziege gesehen hat, die die ersten zwei (übrigens identischen) Töne von „La Paloma“ pfeifen kann, im Dschungelcamp erscheint, über Nasenloch-Hygiene spricht und dabei einen Käfer isst. Und wir alle (Lokalpolitiker ausgenommen) werden es verfolgen, mit weit aufgerissenen Augen, fürchtet der

Kommentare