Eine ungewöhnliche...

. . .  Aussicht bot sich dem Uhlenköper gestern während seines Sonntagsdienstes. Ein Osnabrücker Pärchen legte vor Uhlenköpers Augen Station ein. Offensichtlich hatten die beiden eine längere Reise samt Fahrradanhänger hinter sich oder auch noch eine weite Strecke vor sich.

Bis zur nächsten Rastanlage schien es ihnen vermutlich zu weit. Vollkommen unbedarft fuhren sie vor und wähnten sich komplett unbeobachtet – von den Verkehrsteilnehmern auf den Straßen. Dass an einem Sonntag bei einer Zeitung gearbeitet wird, schien den beiden nicht in den Sinn zu kommen. Der Uhlenköper überlegte sich schon, ob er irgendeine Nachricht aus Osnabrück für die heutige Ausgabe zu erwarten habe oder was sonst das Begehren der Gäste an einem Wochenende bei der AZ sein könnte. Er wollte schon den beiden entgegengehen – doch zu spät: Der Uhlenköper begriff, dass die Urlauber mittleren Alters – erst der Mann, dann auch die Frau – nicht auf der Suche nach der Eingangstür waren, sondern ein dringendes Bedürfnis zu erledigen hatten. So schnell wie die beiden Richtung Gebüsch verschwunden waren, waren sie auch schon wieder auf und davon. Ihm blieb nichts anderes übrig als den Reisenden hinterherzuwinken, der.

Kommentare