Eine besondere...

. . . Freundschaft ist Uhlenköpers Stubentiger eingegangen. Nun muss vielleicht im Vorfeld festgehalten werden: Es ist eine alte Katzendame. Scheinbar macht sich langsam Altersweisheit bei der Mieze bemerkbar – oder sie hat einfach die Lust am Jagen verloren. . .

Wie dem auch sei, kürzlich erweckte ein Vogel die Aufmerksamkeit von der Graugestreiften. Und anstatt – wie nach guter Katzenmanier üblich – den Gefiederten anständig zu umkreisen um ihn dann zu schnappen, wählte die Samtpfote eine für sie vollkommen ungewöhnliche Variante: Es wurde geschaut, angeschlichen und dann . . . nur geschnuppert. Man abgesehen davon, dass es auch nicht gerade Vogeltypisch ist, im Angesicht des Fleischfressers ruhig sitzen zu bleiben, so ist es doch auch erstaunlich, dass Uhlenköpers Raubtier auch nach längerer Musterung des Vogels keine Anstalten machte, die Jagd zu eröffnen. Da saßen sie nun: Der furchtlose Vogel und der träge Tiger. Hockten beieinander wie zum Klönschnack auf der Terrasse verabredet. Nur ein Gruß von oben konnte sie trennen. Für einen Plausch bei Regen schien die Liebe dann doch nicht groß genug zu sein, erklärte sich der.

Kommentare