TuS Ebstorf kann durch neue Angebote 58 Sportler gewinnen

Zumba lockt Mitglieder

+
Den Klaus-Hartje-Pokal überreichte der Namensgeber an Tobias Katenkamp für besondere Leistungen.

wb Ebstorf. Der TuS Ebstorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück: Der 1. Vorsitzende, Klaus Hartje, verkündete im 30. Jahr seiner Amtszeit freudige Nachrichten: Die Mitgliederzahl im Verein ist mit 1356 Mitgliedern um 58 gestiegen.

Ursache ist die Ausweitung der Sportangebote, wie zum Beispiel Zumba-Fitness mit Rosângela Ferreira-Köhler. Auch in der Basketballabteilung und der Schwimmabteilung hat sich einiges getan – unter anderem durch das Projekt „Integration durch Sport“, das vom Landessportbund und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge unterstützt wird. Zudem hob er die Zusammenarbeit mit den Ebstorfer Schulen durch verschiedene Sport-AGs hervor. Die Fußballherren kämpfen gegen den Abstieg aus der Bezirksliga. Die Mannschaften im Basketball- und Handballsport spielen weiter in den oberen Ligen mit. Die Schwimmer haben auf vielen Schwimm-Meetings und -meisterschaften herausragende Erfolge errungen und haben sich dadurch im ganzen norddeutschen Raum einen „guten“ Namen gemacht. Im Tischtennis kämpfen drei Herrenmannschaften um Siege und Punkte. Hier soll die Jugendarbeit wieder belebt werden. Badminton hat einen festen Teilnehmerkreis. Viele Kinder und Jugendliche begeistern sich am Judo- und Karatesport. Basis aller Sportarten im TuS Ebstorf ist das Kinderturnen in der Turnabteilung – auch mit vielen anderen Angeboten.

Der TuS Ebstorf belegte in der Sportabzeichenabnahme unter den Vereinen nach Mitgliederzahl im Kreisvergleich den zweiten Platz. Die besonderen sportlichen Veranstaltungen waren der Volkslauf zur Adventszeit, das Basketballcamp und das HSV-Fußballcamp. Der TuS Ebstorf ist anerkannter Stützpunktverein für Reha-Sport (Gesundheitssport).

• Wahlen: 1. Vorsitzender: Klaus Hartje, 3. Vorsitzender: Jörn Brummerloh, 2. Geschäftsführer: Kurt Scharping, Sportwart: Thomas Wenda, Gerätewart: Christian Stever, 2. Kassenprüferin: Beate Kerber, Kassenprüfer: Hartmut Jäkel

• Ehrungen: Jürgen Geschonke (30-malige Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens); Werner Lüdde und Jürgen Schinke (25-malige Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens); Andrea Lewing und Annette Jessel (20-malige Wiederholung des Deutschen Sportabzeichens); Michael Karp, Claudia Tiede, Matthias Ryll, Jan Drewes, Ute Drewes, Bianca Schlüter, Sina Lehmann, Walter Schmedt, André Marten, Steffen Drewes, Fenja-Christine Kleckner, Wolfgang Bolte, Michael Schulz, Nils-Bastian Wrogemann, Torsten Wolle für 25 Jahre Mitgliedschaft (Silberne Vereins-Ehrennadel); Mareile König, Matthias Dau, Regina Hartje, Stefanie Hartje, Lars Lindemann-Jacob für 40 Jahre Mitgliedschaft (Goldene Vereins-Ehrennadel), Tobias Katenkamp (Klaus-Hartje-Pokal), Sylvia Bendisch (Gerhard-Materne-Pokal); Bernd Katenkamp und weibliche U 17 als „Mannschaft des Jahres“ (mit Svenja Alms, Malin Burlatis, Merve Felsberg, Birte Knobling, Fenja Lange und Sarah Neuwirth); Thomas Wenda (besondere Verdienste); Sascha Cohrs, Laura Kudritzki und Felix Kattesch (Fußball).

Kommentare