Risse stopfen: Klosterkirche wird zur Baustelle

+
Die letzte Renovierung liegt lange zurück: Im nächsten Frühjahr sollen nun Bauarbeiter ein ganzes Paket an Renovierungsmaßnahmen vornehmen.

ap Ebstorf. Die Klosterkirche Ebstorf erhält einen frischen Anstrich – und das zwingt die Kirchengemeinde zum Umplanen.

Denn voraussichtlich ab Februar kommenden Jahres soll das Gebäude seine Türen für circa ein Jahr schließen – dann können dort weder Konzerte noch Gottesdienste stattfinden.

Während Vertreter der Ebstorfer Kirchengemeinde bereits nach Ausweichmöglichkeiten für die Gottesdienste suchen, sollen die Konzerte für diesen Zeitraum sogar komplett wegfallen.

Geplant ist gleich ein ganzes Paket an Renovierungsmaßnahmen: Kleine Risse im Gewölbe sollen ausgefüllt und – um mehr Platz zu schaffen – einige Bänke entfernt werden. Das, so die Äbtissin des Ebstorfer Klosters Erika Krüger, sei auch ein nächster Schritt in Richtung Barrierefreiheit.

Mehr steht heute in der der gedruckten Ausgabe und in unserem E-Paper.

Kommentare