Ebstorfer Turnhalle wieder uneingeschränkt nutzbar / Neue Leitungen für 90 000 Euro installiert

Die Legionellen sind besiegt

+
Nachdem neue Leitungen und ein neuer Warmwasserbereiter für 90 000 Euro in der Turnhalle der Oberschule Ebstorf installiert wurden, kann dort wieder geduscht werden. Es gibt keinen Legionellenbefall mehr.

Ebstorf. Die Turnhalle an der Oberschule Ebstorf ist laut Kreissprecher Martin Theine wieder frei von Legionellen. Damit endet eine rund sechs Monate dauernde Sperrung der sanitären Anlagen in der Turnhalle, die neben dem Schulsport auch vom TuS Ebstorf genutzt wird.

90 000 Euro investierte der Landkreis dafür in ein komplett neues Trinkwasser-Leitungssystem, weil beim weiteren Betrieb des alten Systems ein erneuter Befall mit den gefährlichen Wasserbakterien nicht ausgeschlossen werden konnte. Dies hatte das Gesundheitsamt in einer Gefährdungsanalyse ermittelt und dabei festgestellt, dass das Leitungssystem in seinem alten Zustand nicht weiter betrieben werden darf (AZ berichtete).

„Bei der alten Trinkwasserinstallation kam es durch unregelmäßige Nutzung der Duschen zu einer Stagnation des Wasser in den Rohrleitungen“, erklärt Theine. Dieses Altwasser sei die Brutstätte für die Bakterien gewesen. Um einen erneuten Befall zu verhindern, habe man daher das alte Rohrsystem abgeklemmt und neue Leitungen installiert. Damit in den Duschen kein Wasser stehen bleibt, sind selbstspülende Duscheinrichtungen eingebaut worden. Und die alte zentrale Mischbatterie, die nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr zulässig war, wurde durch eine moderne Warmwasserbereitung ohne Vorratsspeicher ersetzt. So könne auch hier kein Wasser mehr stehen bleiben. Damit werde ein erneuter Legionellenbefall in der Turnhalle verhindert, so Theine.

Vor dem Einbau der neuen Technik hatte der Landkreis, wie berichtet, zunächst versucht, den Legionellenbefall durch thermisches Desinfizieren des alten Rohrleitungsnetzes zu beseitigen. Dabei wurden die Rohre mit heißem Wasser gespült. Doch blieben diese Bemühungen fruchtlos, und das ganze System musste erneuert werden.

Während der Sperrung der Duschen hatte auch der TuS Ebstorf mit Problemen zu kämpfen. So musste der Verein einen Bustransfer für Sportler von der Halle zu den Duschen im Vereinsheim organisieren.

Von Lars Lohmann

Kommentare