Joachim Dassinger tritt nicht an

JoachimDassinger

wb Hohenbünstorf. Joachim Dassinger wird nicht für die CDU um den Bürgermeisterposten der fusionierte Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf kandidieren. „Am Dienstagabend habe ich festgestellt, dass die beschlossene Gebietsneugliederung für Bevensen und Ebstorf noch nicht dazu geführt hat, dass sich die CDU-Ortsverbände ebenfalls neu gefunden haben. Das Wahlergebnis ist ein Spiegel dieser internen Entwicklung“, begründete der 49-Jährige einen Tag nach seiner knappen Wahl zum CDU-Kandidaten seine Entscheidung.

Am Dienstagabend war der Dahlenburger Samtgemeindebürgermeister von Bevensens und Ebstorfs Christdemokraten in einer kurzfristig einberufnen Mitgliederversammlung mit 37 Ja- und 22 Neinstimmen gewählt worden (die AZ berichtete). Ein Ergebnis, das überraschte. Denn Joachim Dassinger war mit der Unterstützung aller sieben Ortsverbandsvorstände und als einziger Kandidat angetreten. Im Vorfeld wie in der Mitgliederversammlung waren kaum kritische Töne angeklungen.´„Ich bin sehr enttäuscht über das Verhalten der Leute“, sagte Ulf Schmidt, Vorsitzender des Ebstorfer Ortsverbandes nach Joachim Dassingers Erklärung. „Ich kann mich nur bei Herrn Dassinger entschuldigen.“

Weitere Hintergründe lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der AZ.

Kommentare