Neue Straße für Hanstedt I

Fünf Wochen voll gesperrt: L 250 zwischen Hanstedt I und Ebstorf wird erneuert

+
In der Fahrbahn klaffen Löcher, die Bordsteine zerbröckeln schon – die Ortsdruchfahrt in Hanstedt I wird ab 19. September erneuert, ebenso wie die Weiterführung der L 250 bis Ebstorf.

ib Hanstedt I/Ebstorf. Bröselnde Bordsteine und tiefe Lunken im Asphalt – die Ortsdurchfahrt in Hanstedt I ist in ebenso schlechtem Zustand wie die weiterführende Landesstraße 250 in Richtung Ebstorf.

Die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg schreitet daher nun zur Tat: Die Ortsdurchfahrt in Hanstedt I und die Fahrbahn zwischen Hanstedt I und Ebstorf werden ab Montag, 19. September, erneuert. Die L 250 wird deswegen vom Ortseingang Hanstedt I bis Ortseingang Ebstorf voraussichtlich fünf Wochen lang voll gesperrt sein.

Die Landesbehörde weist Verkehrsteilnehmer schon jetzt auf bevorstehende Behinderungen hin. Denn mit der Vollsperrung kommt auf die zahlreichen Autofahrer, die zwischen den Bereichen Munster und Ebstorf unterwegs sind, eine Umleitungsstrecke zu: Der Verkehr in Richtung Ebstorf wird über die Landesstraße 250 bis Wriedel geführt, dann über die Kreisstraße 32 bis Eimke, die Bundesstraße 71 bis Groß Süstedt sowie die Landesstraße 233 bis Ebstorf umgeleitet. In Richtung Hanstedt I verläuft die Umleitung auf der gleichen Strecke in umgekehrter Richtung.

Die Baukosten betragen rund 490 000 Euro und werden vom Land Niedersachsen übernommen. Der schlechte Fahrbahnzustand zwischen Ebstorf und Hanstedt I mache es erforderlich, dass die vorhandene Asphaltbefestigung vollständig abgefräst und durch eine neue Asphaltbefestigung ersetzt werden muss. Außerdem werden Teilbereiche der Entwässerungseinrichtung in Hanstedt I und Teendorf instand gesetzt, teilt die Straßenbaubehörde mit.

Kommentare