Neue Mastanlage soll gebaut werden / SG-Fraktionen noch ohne Position

Diskussion um neuen Stall

+
Ein neuer Schweinemaststall könnte in Barnsen entstehen. Die Gemeinde Gerdau hat dem Antrag bereits zugestimmt.

kah Barnsen. Die Gemeinde Barnsen wird vermutlich bald einen neuen Schweinemaststall samt Futtersilo und Güllebehälter im Dorf haben. Der Punkt wurde in der vergangenen Sitzung des Bau-, Wege und Umweltausschusses der Samtgemeinde Suderburg diskutiert.

Da stand aber schon fest: Die Gemeinde Gerdau hatte dem Ansinnen schon zugestimmt. Fachbereichsleiter Rüdiger Lilje machte klar, dass die Samtgemeinde lediglich Träger öffentlicher Belange ist und sich in diesem Fall nur mit Brandschutzbestimmungen und städtebaulichen Gründen oder Hinderungsgründen befassen muss.

Wegen des Brandschutzes müsse nachgebessert werden: der nächste Hydrant ist zu weit weg. Ein neuer Unterflurhydrant müsse vom Antragsteller finanziert werden, wenn das die Brandschutzprüferin fordert. Städtebauliche Hinderungsgründe bestünden nicht.

Ob eine planungsrechtliche Untersuchung in Auftrag gegeben werden solle, stand noch nicht fest. Die Fraktionen im Ausschuss gaben keinen Beschlussvorschlag und verwiesen darauf, dass sie sich Anfang dieses Monats zunächst in den Fraktionen besprechen wollen. Der Punkte wurde vertagt. Lilje hielt noch fest, dass der Antrag die Gremien der Verwaltung ungehindert passieren würde, wenn kein dagegen sprechender Entschluss gefasst werde.

Kommentare