Brrrr...

. . . war das kalt am Wochenende. Normalerweise ist der Uhlenköper im Wonnemonat Mai immer schon voll und ganz auf Sommer eingestellt. T-Shirt, kurze Shorts und Badelatschen – das sind eigentlich die Utensilien, die Uhlenköper im Mai bevorzugt. Doch dieses Jahr – Pustekuchen.

Von den Eisheiligen sprechen die Wetterexperten. Nun hofft und bangt der Uhlenköper, dass sich die Temperaturen endlich durchgehend und konstant auf höherem Niveau einpendeln. Ist doch wohl nicht zuviel verlagt?! Gerade mit Blick auch auf das Grönemeyer-Konzert am kommenden Sonnabend. Da möchte es sich der Uhlenköper richtig gut gehen lassen – und da gehört warmes Wetter dau. Wo kommen wir denn hin – Open-air bei Temperaturen im einstelligen Bereich. Die Aussicht auf kalte Füße nervt den Uhlenköper. Da kommt sein inneres Gleichgewicht durcheinander. Da ist er empfindlich – der Uhlenköper. Da versteht er keinen Spaß. Und wenn es dann irgendwann so richtig warm, vielleicht heiß wird? Freut sich der Uhlenköper dann? Ist dann alles im Lot? Nein, nein, große Hitze mag er auch nicht so gerne, muss er über sich selbst schmunzeln, der.

Kommentare