19-Jährige hatte Schutzengel - nach Polizeiangaben war sie einfach auf die B 4 bei Bienenbüttel gefahren

Unfall mit Lkw auf Bundesstraße 4: Radfahrerin nur leicht verletzt

+
Eine 19-Jährige fuhr gestern aus einem Seitenweg direkt auf die Bundesstraße 4 - ein Lkw konnte so weit ausweichen, dass sie lediglich am Arm leicht verletzt wurde.

dib Bienenbüttel. Sie hatte wohl eine ganze Mannschaft von Schutzengeln um sich herum: Eine psychisch eingeschränkte 19-Jährige ist nach Polizeiangaben mit ihrem Fahrrad auf die Bundesstraße 4 bei Bienenbüttel gefahren und wurde dabei von einem Lastwagen angefahren. Sie erlitt lediglich leichte Verletzungen.

Weil der Sattelschlepper quer stand, bildete sich zunächst ein langer Stau.

Der Fahrer des Sattelschleppers Daimler-Chrysler handelte umsichtig, als gestern gegen 16.45 Uhr die Radfahrerin die B 4 überqueren wollte, betont Polizeisprecher Kai Richter. Somit konnte der 62 Jahre alte polnische Fahrer Schlimmeres verhindern.

Der Unfall ereignete sich bei Bienenbüttel.

Die 19-Jährige sei plötzlich mit ihrem Fahrrad aus einem Seitenweg direkt auf die Bundesstraße geradelt. Der Lkw-Fahrer reagierte geistesgegenwärtig und wich nach links aus, so dass die junge Frau lediglich leicht am Arm berührt wurde und stürzte. Sie wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Uelzen gebracht.

Kommentare