Fabrikgelände wird zur Ausweitung der Produktion in Lüneburg genutzt

Tofuhersteller kauft Pickenpack

+
Die Lüneburger Kühlfischfabrik Pickenpack hat zum 30. Juni geschlossen. Jetzt übernimmt der Tofu-Hersteller Tofutown den Standort.

stk Lüneburg. Pickenpack in Lüneburg hat vor einem Monat für immer seine Pforten geschlossen, doch in der Fabrik im Gewerbegebiet Lüner Rennbahn sollen wieder Lebensmittel verarbeitet und verpackt werden.

Die Lüneburger Firma Tofutown übernimmt das Betriebsgelände mit Produktions- und Verwaltungsgebäuden zum 2. August. Das teilte das Unternehmen jetzt mit.

Der Fischverarbeiter war im Dezember 2015 in Insolvenz gegangen. Insolvenzverwalter Friedrich von Kaltenborn-Stachau hatte erfolglos versucht, einen Käufer für das Gesamtunternehmen zu finden (AZ berichtete). 400 Mitarbeiter verloren ihren Job. Für sie wurde aber eine Transfergesellschaft zur Vermittlung auf andere Arbeitsplätze geschaffen. Auf Tofutown können sie vorerst nicht hoffen. „Neue Arbeitsplätze sind abhängig von der weiteren Entwicklung und derzeit nicht geplant“, teilt Geschäftsführer Bernd Drosihn auf AZ-Anfrage mit. Es seien jedoch bei Neubesetzungen von Stellen einige ehemalige Pickenpacker angeheuert worden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Die Übernahme der Pickenpack-Immobilie bot sich für den Bio-Tofu-Hersteller an. Sie liegt gleich gegenüber der eigenen Betriebsstätte. Drosihn spricht von einer „glücklichen Fügung“: „Denn auf diese Weise kann der Standort Lüneburg für Tofutown aufgrund der zusätzlichen Produktionsflächen erhalten und gesichert werden.“ Seit mehreren Jahren seien Gebäude und Maschinen bereits „bis zur Schmerzgrenze ausgelastet worden“, heißt es. Das Unternehmen habe bereits nach Alternativstandorten in Niedersachsen und Mecklenburg Ausschau gehalten.

Vielleicht sorgte die Pickenpack-Pleite also dafür, dass Tofutown in Lüneburg bleibt. Laut Geschäftsführer Drosihn dauert der Umzug etwa ein Jahr. Zum Kaufpreis und geplanten Investitionen äußert er sich nicht.

Tofutown wurde laut Eigendarstellung 1981 im Hinterzimmer eines Kölner Bioladens gegründet. Hauptsitz des Unternehmens mit insgesamt 300 Mitarbeitern ist Wiesbaum in der Vulkaneifel. 2009 wurde der Standort Lüneburg auf Teilen des De-Vau-Ge Gesundkostwerks gegründet. 60 Mitarbeiter wurden damals übernommen, inzwischen zählt Tofutown Lüneburg 180 Mitarbeiter, die Veggie-Burger und -würstchen sowie diverse andere Pflanzenfleischprodukte, Fertiggerichte und Brotaufstriche herstellen.

Kommentare