Sie lag dehydriert und entkräftet auf dem Waldbaden

AZ-Blitz: Vermisste Lüneburgerin (28) aufgefunden – sie lebt!

Lüneburg. Entwarnung. Die seit Freitag vermisste 28 Jahre alte Lüneburgerin wurde heute von der Polizei nach umfangreicher Suche in einem Waldgebiet lebend aufgefunden. Seit heute Morgen durchkämmten mehr als 90 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Lüneburg und Braunschweig ein Waldgebiet südlich des Eulenweges.

Gut 60 Minuten nach Beginn der Suche stießen die Einsatzkräfte auf die völlig entkräftete Vermisste, die am Waldboden lag. Die 28-Jährige war stark dehydriert und kaum ansprechbar; konnte jedoch von den Rettungskräften stabilisiert werden. Sie wurde ins Klinikum Lüneburg eingeliefert und wird dort behandelt. Die Einsatzkräfte "freuen sich" und "und wünschen der Lüneburgerin schnelle Genesung".  

(Ursprüngliche Nachricht): Bereits seit Freitagnachmittag wird Sabine B. aus Lüneburg vermisst. Die 28-Jährige hatte angekündigt, aus dem Leben scheiden zu wollen.

Da mit einer Ernsthaftigkeit der Androhung ausgegangen werden muss, suchte die Polizei bereits am Wochenende mit Hunden und einem Hubschrauber nach der Vermissten. Auch drei Mantrailer-Hunde und zwölf Mitarbeiter der Rettungshundestaffel des DRK beteiligten sich an der Suche. Bisher verlief die Suche jedoch erfolglos.

Die Vermisste Sabine B. ist 175 cm groß, extrem mager und hat mittel-blondes, zu einem Pagenschnitt frisiertes Haar. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer (04131) 83 06 22 15 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare