Alpha-E-Variante sei demokratisch nicht legitimiert

Dörfer und Städte gehen gemeinsam gegen drittes Gleis vor

+

stk Lüneburg. Die betroffenen Dörfer und Städte an der Bahnstrecke Lüneburg-Uelzen wollen gemeinsam gegen den geplanten Bau eines dritten Gleises vorgehen. Das haben sie gestern bei einem Treffen im Lüneburger Rathaus beschlossen.

An der Zusammenkunft nahmen auch die Bürgermeister von Bad Bevensen und Bienenbüttel teil. Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge betonte, der Beschluss des Dialogforums für die Variante Alpha-E sei demokratisch nicht legitimiert und gehe auf Kosten der Betroffenen.

Einzelheiten zu den Gesprächsergebnissen lesen sie in der morgigen Ausgabe der AZ.

Kommentare