Blindgängersuche unter Grundschule in Lüneburg

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

stk Lüneburg. Liegt eine Bombe unter der Lüneburger Grundschule Im Roten Felde? Heute haben die Mitarbeiter einer Spezialfirma die ersten Bohrungen durch den Betonboden eines Gruppenraums durchgeführt.

Dass dort im Zweiten Weltkrieg ein Blindgänger in den Boden eingedrungen sein könnte, geht aus Luftaufnahmen der damaligen Alliierten hervor. Insgesamt gibt es 18 Verdachtspunkte im Lüneburger Stadtgebiet, einer liegt unter dem Fundament der Integrierten Gesamtschule Kaltenmoor. Die Arbeiten in der Grundschule wurden extra in die Ferien gelegt. In den Bohrungen werden elektromagnetische Messungen durchgeführt, die am Computer ein Gesamtbild des Untergrunds ergeben.

Kommentare