Seniorenbeirat Bienenbüttel wirbt um Teilnahme an landesweitem Projekt

Barrierefrei einkaufen

+
Für viele ist der tägliche Einkauf eine Herausforderung.

Bienenbüttel. Der Seniorenbeirat der Gemeinde Bienenbüttel und die Wirtschafts- und Tourismus-Gemeinschaft (WTG) Bienenbüttel haben jetzt die Geschäftsleute des Ortes eingeladen, um ihnen den Inhalt und Ablauf des Projekts „Generationenfreundliches Einkaufen“ vorzustellen und sie zur Teilnahme zu motivieren.

Das Projekt „Generationenfreundliches Einkaufen“ wurde 2009 von der LINGA / Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, dem Unternehmerverband Einzelhandel Niedersachsen und dem Landesseniorenrat Niedersachsen initiiert. Ziel ist es, so erklärt Seniorenbeirats-Vorsitzender Dieter Holzenkämpfer, dass sich möglichst viele Geschäfte in der Gemeinde Bienenbüttel an dieser Aktion beteiligen.

Qualifizierte und vor Ort geschulte Tester untersuchen Aspekte wie Leistungsangebote, Serviceverhalten der Mitarbeiter und Geschäftsräume der sich bewerbenden Geschäfte und bewerten sie nach festgelegten Kriterien. Erfüllt das entsprechende Geschäft diese zu einem vorgegebenen Prozentsatz, erhält es ein Zertifikat. Diese Auszeichnung ist drei Jahre lang gültig. Zudem erörtern die Beteiligten mögliche Verbesserungsvorschläge. Bewerben können sich dafür alle Ladengeschäfte in Bienenbüttel und in den Ortsteilen. Weitere Informationen erteilt die WTG.

Kommentare