DJ Manu lädt zum großen Karaoke „1000 Voices“ ein / Anlass ist das 25. Weinfest in Bienenbüttel

„Alles ist erlaubt“

+
Partystimmung pur beim Karaoke zur 1010-Jahr-Feier. Beim Weinfest der Bienenbütteler Feuerwehr gibt es eine Neuauflage. Jetzt werden Gesangstalente gesucht.

Bienenbüttel. Einmal auf der Bühne stehen, das eigene Lieblingslied vor ganz vielen Menschen singen, die Reaktion des Publikums genießen: Am Sonnabend, 20. August, wird der Bienenbütteler Marktplatz zum Schauplatz für die Karaoke-Show „1000 Voices“.

Anlass für das Spektakel ist das 25. Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr. Um 17 Uhr Uhr öffnet das Winzerdorf, das bei einem Gläschen Wein, Kulinarischem vom Grill sowie Käse und Leckereien zu einem Sommerabend in geselliger Runde einlädt. Ab 19 Uhr erwartet DJ Manu Göttgen die Gesangstalente auf der Bühne.

„Einfach Spaß haben, sich freuen, dass die Leute applaudieren, und sich nicht so ernst nehmen“, rät Manu den Freiwilligen. Er kann das beurteilen, weil er selbst an Karaoke-Veranstaltungen teilgenommen hat. Unter anderem kam der Bienenbütteler beim Lüneburger Stadtfest sechsmal ins Finale.

„1000 Voices“, deutsch „1000 Stimmen“, der Titel der Karaoke-Show, bezieht sich direkt auf Bienenbüttel. Erstmals rief Göttgen nämlich zur 1010-Jahr-Feier zum Singen auf. Und die Bienenbütteler sangen mit den Kandidaten mit und feuerten sie an. Damals setzte sich die zwölfjährige Nalin gegen mehrere gestandene Sänger durch.

„Die Leute haben mich gefragt, wann wir das wieder machen“, erzählt Göttgen. Jetzt ist es soweit.

In der Jury, die Punktzahlen von eins bis zehn verteilt, sitzen unter anderem Bürgermeister Dr. Merlin Franke, Göttgens DJ-Kollege Andreas Apeldorn und ein Vertreter der Feuerwehr. Die Siegerehrung ist für 23 Uhr geplant. Die Erstplatzierten erhalten einen Hauptpreis. Eine Chance haben aber nicht nur echte Gesangstalente, betont Göttgen. Gewertet werden auch Show und Outfit der Kandidaten und natürlich die Publikumsreaktion. „Am besten ein bisschen Stimmung verbreiten. Deutsche Partysongs kommen immer gut“, rät Göttgen. „Je lauter das Publikum, desto mehr Punkte.“ Gefragt sind auch unkonventionelle Outfits. Lederjacke, schräge Farben und Perücken: „Alles ist erlaubt.“

Manu hat für die Kandidaten 3000 Titel dabei. Wer mit eigenen Playbacks auftreten will, muss sich vorher unter djmanu1@hotmail.de anmeldem. Alle anderen sollten zur Anmeldung um 17 Uhr da sein. Erstmals fordert der DJ die Teilnehmer auch auf, sich einen eigenen Liedtext über Bienenbüttel oder das Weinfest auszudenken. Dafür gibt es beim Weinfest-Karaoke einen Extrapreis.

• Alle Informationen: www.feuerwehr-bienenbuettel.de.

Von Gerhard Sternitzke

Kommentare