Hardautal-Schule Suderburg verabschiedete 41 Schüler

In Bewegung bleiben

+
Es gab die Zeugnisse und eine rote Rose für alle – hier für die 10a.

ma Suderburg. „Im Leben heißt es, in Bewegung zu sein, Fortschritte zu machen. ...

... Nein, jetzt ist nicht Schluss mit dem Weiterkommen, denn nur, indem ich mich bewege, werde ich frei. Weil sich dann immer wieder neue Perspektiven auftun. Macht Schritte, wenn sie manchmal auch noch so klein sind. “ Pastor Dittmar hatte zur Schulentlassungsfeier der Hardauschule Suderburg Musik mitgebracht. Inga Rumpfs „Walking in the light (you will be free“).

Insgesamt 41 Schüler konnten in der Aula der Ostfalia Hochschule ihre Zeugnisse und eine rote Rose in Empfang nehmen. Klassenlehrerin Alke Morgenstern von der 9a verabschiedete zwei Hauptschüler und einen Schüler mit Förderschulabschluss, während Klassenlehrerin Dimitra Kolonitsiou (9b) vier Schülern ein Abschlusszeugnis überreichen konnte.

„Auch ich habe viel von euch gelernt und werde euch vermissen,“ so Klassenlehrer Timo Kornberger (10a), der Abschied nehmen musste von 17 Schülern, die nun ihren Realschulabschluss in der Tasche haben. Für Nils Schrötke ein ganz besonderer Moment, denn er wurde als Klassenbester mit einem Notendurchschnitt von 2,1 mit einem Buchgutschein bedacht.

„Ich weiß, dass ihr euren Weg gehen werdet und ich bin stolz auf meine Klasse.“ Klassenlehrerin Nadja Milbradt (10b) gab in Bildern einen Rückblick auf die Klassenfahrt nach Borkum und erzählte lustige Begebenheiten aus dem Schulalltag. Auch sie konnte 17 Schüler verabschieden und gleich zwei von ihnen auszeichnen: Tiana Jahnke und Igor Konzareck erhielten als beste Schüler mit einem Notendurchschnitt von 2,0 jeweils einen Büchergutschein.

Zuvor hatte Samtgemeindebürgermeister Thomas Schulz das Motiv der Bewegung in seinen Grußworten aufgenommen. „Ihr habt mit dem heutigen Tag eine weitere Stufe der Lebenstreppe erklommen. Viele weitere warten auf euch. Und ich wünsche mir, dass, wenn ihr jetzt auch fortgehen solltet, ihr eines Tages zurück nach Suderburg kommt, um unseren schönen Ort mitzugestalten.“

„Lebenslanges Lernen macht das Leben interessant,“ gab Schulleiterin Rita Reinhardt den Schulabsolventen mit auf den Weg. Sie freue sich über den sehr sehr guten Jahrgang und ich wünsche euch, dass ihr zu starken Persönlichkeiten werdet.“ Die Trommlergruppe begleitete den Ein- und Auszug, Janno Süßmilch spielte am Keyboard „O when the saints“ und der Chor interpretierte „Auf uns“ von Andreas Bourani.

Die Entlassfeier der Hardautal-Schule in Suderburg

Kommentare